Ortsbürgergemeinde St.	Gallen

»Seckelamt

Das Seckelamt führte die Hauptkasse des Stadtstaates. In das Seckelamt flossen u.a. Gefälle aus der Leinwandveredelung (Roh- und Weiss-Leinwandzoll, Messgeld, Hausgeld, Feld- und Walkegeld, Zoll der Leinwandschneider), weitere Einnahmen erfolgten durch das Steueramt bzw. die jährlich erhobene Steuer. Auch die Einnahmen des Zinseramts, des Bauamts, des Kornamts, des Bussneramts sowie das Umgeld, der Krämerzoll und andere städtische Einnahmen flossen in das Seckelamt. Aus dem Seckelamt alimentiert wurden die öffentlichen Gemeindeunkosten, also z.B. die Besoldung der Beamten oder die vielfältigen Bauausgaben.

BUCH-ICON für UnternavigationenFindmittel
BUCH-ICON für UnternavigationenAkten
BUCH-ICON für UnternavigationenBücher