Ortsbürgergemeinde St.Gallen

»Spitalarchiv: Urkunden und Akten

Das Inventar des Stadtarchivs St.Gallen, 1895, gibt folgende Übersicht der Urkunden und Akten mit den Signaturen Tr. A,1, No. 1-Tr. E,22, No. 47d des Spitalarchivs:

I. Grundbesitz

  • Ursprung des Spitals und was es nach und nach kaufte, 1228-1736
  • Häuser in Stadtgerichten, 1346-1878
  • Mühlen des Spitals, 1354-1819
  • 18 Güter in den Stadtgerichten, 1332-1833
  • 19 Güter im Gebiet der Fürstabtei, in nächster Umgebung der Stadt, 1335-1892
  • Wälder im Gebiet der Fürstabtei, meist in der Umgebung der Stadt, 1430-1889

Güter und Reben:

  • Altstätten, 1284-1873
  • Marbach, Rebstein und Balgach, 1306-1853
  • Berneck, Haslach und Widnau, 1377-1893
  • St.Margrethen und St.Johann-Höchst, 1315-1846; Thal, Rheineck, Buechberg, 1454-1845
  • Reben zu Roggwil, 1476-1809, inklusive 18 konstanzische Lehenbriefe
  • Rheintalische Verträge und Rechtshändel, 1470-1849
  • Rheintalische Lehen- und Reversbriefe aus dem 18. Jahrhundert
  • Appenzell, 1381-1800
  • Thurgau (Kauf-, Steuer- und Finanzsachen) und Straubenzell, 1319-1854
  • Spitalsachen, 1698-1851
  • St.Galler Stiftslehen-Sachen, 1303-1793
  • Bischöflich konstanzische Lehensachen, 1358-1645

2. Spitalhöfe (eigene Güter)

  • etwa 70 Beschreibungen von Spitalhöfen und 32 Pläne
  • Wittenbach: Lässerhof, 1426-1821; Steig unter der Brugg, 1380-1862
  • Häggenschwil: 2 Gerschwil, 1377-1820
  • Muolen: 3 Rotzenwil, 1277-1834; 2 Bregensdorf, 1315-1826
  • Waldkirch: 2 Loch und Oberwil, 1366-1829; Sorntal, 1326-1804
  • Straubenzell: 2 Schoretshueb, 1405-1821
  • Gossau: Oberdorf, 1325-1826; Neuchlen, 1331-1452
  • Mettendorf, 1427-1852; Schochenberg, 1421-1810
  • Niederdorf, 1430-1834; Herzenwil, 1410-1885; Albertschwil, 1425-1821; 2 Degenau, 1453-1883
  • Oberbüren: 2 Aufhofen, 1381-1826; 2 Gebertschwil, 1312-1838 Gotthartswil, 1369-1839; Iselberg, 1416-1826
  • Niederbüren, Hof und Mühle zu Husen, 1344-1825
  • Henau: 2 Gupfen, 1420-1802
  • Niederhelfenschwil: Hof und Mühle zu Enkhüseren, 1363-1627
  • Sirnach: 2 Eschlikon, 1438-1803
  • Amriswil: 2 Amriswil, 1406-1821; Hub bei Mühlibach, 1301-1825; Hemmerswil, 1336-1825; 2 Almensberg, 1340-1838; Spitzenrüti, 1423-1818
  • Egnach: 2 Steinebrunn, 1348-1825; Mühle Hegi, 1501-1814; Mosershaus, 156-1818; Ackermannshub, 1346-1833
  • Sommeri: Hof und Zehnt zu Sommeri, 1336-1825; zwei Höfe und Zehnt zu Niederaach, 1340-1841; Hefenhofen, 1391-1822; Auenhofen, 1310-1824; Rüti bei Sommeri, 1640-1721; Zorn und Wängi bei Bischofszell, 1566-1810
  • Sitterdorf: Hohentannen, 1553-1810
  • Zihlschlacht: Schocherswil, 1687-1809
  • Tuttwil: Holzmannshaus, 1528-1802
  • Scherzingen, 1679-1710
  • Raperswilen, 1688-1738


3. Zinsbriefe

  • Stadt und ihr Gebiet, 1430-1811
  • Hofgericht, 1361-1815
  • Tablat, 1428-1784
  • Mörschwil (Aachen), 1402-1637
  • Tübach, 1424-1650
  • Berneck, 1460-1613
  • Marbach, 1315-1802
  • Altstätten (Flechslerische Schuld usw.), 1620-1712
  • Andwil, 1425-1591
  • Waldkirch und Bernhardzell, 1414-1785
  • Gossau (Rüeggetschwil), 1331-1755
  • Muolen, 1408-1812
  • Egnach (Olmishausen), 1464-1824
  • Roggwil, 1454-1586
  • Sitterdorf, 1446-1822
  • Einzelne Urkunden für Glatt und Burgau, Heiligenhub (Linggenwil), St.Pelagien (Bischofszell), Rätenberg (Niederbüren), Mühlibach (Amriswil), Goldach, Rorschach, Rebstein, Überlingerhöfe, meist aus dem 15. und 17. Jahrhundert


4. Erblehen

  • Kapf bei Notkersegg, 1334-1819
  • Rotmonten: am Geren, 1333-1838
  • Wittenbach: Steig bei Kappei, 1452-1804; Freienwilen, 1328-1695; Gommenschwil, 1262-1781; Armhueb und Ödenhof, 1284-1738; Dürrenmühle, 1433-1817; Schönenwies (Hofen), 1398-1662; Wiesen unter der Brugg, 1313-1802; Zwingensteinhueb und Dottenwil, 1335-1642
  • Mörschwil (Albersberg, Aachen und Neppenschwil), 1309-1817
  • Andwil, 1425-1591
  • Gossau (Volkartswil, Geretschwil, Rüeggetschwil, Brüewil), 1318-1687
  • Waldkirch: Edlischwil, 1368-1540; Loch am Geren, 1254-1791; Ronwil, 1394-1786
  • Niederbüren: Mühle Sorntal, Moos, 1414-1853
  • Egnach: Mühle Braliswinden, 1452-1746
  • Roggwil: Kurz- und Waltershof, 1342-1837; Watt am Lehn, 1468-1775; Freidorf (Keinhof und Gerboltsgut), 1371-1839
  • Sommeri: Engishofen, 1436-1640; Fürstenrüti, 1315-1831
  • Amriswil, Almensberg (Schneiders- und Schuhmachershof, Müllers Greut), 1411-1745


5. Zehnten

  • Goldach, 1370-1852
  • Mörschwil, Steig und Aachen, 1526-1806
  • Rotmonten, Joosrüti, 1524-1826
  • Wittenbach (Wilen, Erlenholz, Chapf, Nöchelnhaus, Sittenhueb), 1275-1826
  • Häggenschwil (Lömmenschwil und Rorenmoos, Lubahausen, an der Wart und Weier), 1401-1822
  • Berg, 1397-1723
  • Muolen (Grünstein, Winkelsteig, Löhren), 1414-1839
  • Altstätten und Eichberg, 1540-1853
  • Gaiserwald (Ätschberg), 1505-1816
  • Gossau (Mettendorf), 1526-1806
  • Burgau, 1528-1535
  • Oberbüren (Niederwil und Aufhofen), 1355-1806
  • Niederbüren (Keinhof und Leuenhub), 1426-1842
  • Henau (Stetten), 1322-1808
  • Roggwil: Frasnacht, 1532-1805; Lengwil, 1347-1808
  • Amriswil (Mühlibach), 1308-1806
  • Linsebühlamt (dem Spitalamt einverleibt 1830)
  • Linsebühl insgemein, 1326-1842 (meist Lehensachen)
  • Grundzinsbriefe, 1406-1559
  • Grundbesitz in den Gemeinden St.Gallen und Tablat, 1377-1862
  • Erblehen und Grundbesitz in anderen Gemeinden: Engishofen, 1573-1805 (teilweise Erblehen)
  • Wilen und Spiegelbergs-Wilen, 1387-1618 (Erblehen)
  • Freidorf, 1396-1695 (teilweise Erblehen)
  • Hof Niederlöhren und Loch, 1387-1549
  • Neppenschwil und Beggenwil, 1382-1821
  • Dürrenmühle, 1285
  • Steig in Gaiserwald, 1372
  • Zehnten in Gommenschwil, 1394-1504
  • Ablösungs-Instrumente (Studerswilen, Mettendorf und Linden) 1803-1804
  • Grundbesitz in Marbach und Unterrheintal, 1392-1810

Zu diesem alten Bestand an Urkunden und Akten des Spitalarchivs kommen noch bis jetzt 44 Schachteln mit Briefen an die Spitalverwalter (Spitalherren oder -meister) von 1734 bis 1847, mehrere Schachteln mit Rechnungsbelegen, Quittungen, Konti und dergl. und allerhand bis jetzt ungeordnete Akten und Dokumente.

Der neuere Aktenbestand des „Spitalamtes“ der Ortsbürgergemeinde findet sich verzeichnet in Spital-Archiv, 1832-1974 (Verz. 14); das Verzeichnis enthält folgende Titel (mit Seitenangaben und Signaturen):

  • Achslen (Rehetobelstrasse 87)
  • Ackerliegenschaft
  • Altstätten
  • Aquasana
  • Au (Rheintal)
  • Auenhofen
  • Balgach
  • Bauhof (Linsebühlstrasse 90)
  • Beckenhalde
  • Bedastrasse 14
  • Befang-Steinleuten (Gais)
  • Berneck (Rheintal)
  • Bernegg, Vordere und Hintere, Falkenburg und Büchel (siehe Seckelamt)
  • Bild
  • Blumenschein
  • Brand, Oberer und Unterer
  • Brandweiher
  • Brugg,
  • Bruggwald (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Brühl (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Buechberg (Gemeinde Untereggen)
  • Cunz- und Waltershof
  • Falkenburg (siehe Seckelamt)
  • Feldlegut und Schoren
  • Flurhof-Liegenschaft
  • Forstamt (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Freidorf
  • Girtannersberg
  • Goldach
  • Gossau
  • Grindacker
  • Grossacker
  • Grossacker
  • Guggaien
  • Hagenschwendi (Teufen)
  • Herbrig
  • Hinterätschberg (Engelburg)
  • Höchst (siehe Verwaltungsratsarchiv)
  • Hofstatt, Obere (Gais)
  • Höggersberg
  • Hompelegut
  • Hompelegut
  • Hörlen, Hohenwiesen und alte Hueb (siehe Seckelamt)
  • Joosrütistrasse (St.Gallen)
  • Jüch
  • Kachelstatt (St.Georgen)
  • Kappelhof
  • Kappelhof
  • Kappelhof
  • Kappelhof
  • Käserenberg oder Xanders
  • Kesswil
  • Kirchenamt
  • Kirchli (siehe Seckelamt)
  • Kobel (siehe Rheintal)
  • Kochäckerlein
  • Kreuz (Gemeinde Tablat)
  • Kreuzwäldli
  • Kugelmoos
  • Langbruck (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Liegenschaft Loch
  • Lienzern (Gais)
  • Linsebühl
  • Linsebühl
  • Linsebühlamt
  • Mittlerhof (Untereggen)
  • Mühleck
  • Muolen
  • Näfenacker
  • Napf (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Niederbüren
  • Notten
  • Oberbüren
  • Oberstädeli (Engelburg)
  • Ochsnerisches Gut
  • Ölberg
  • Peter und Paul, Kirchli (siehe Seckelamt)
  • Pfrundheime
  • Rebstein
  • Rheintal
  • Ringelberg
  • Rotachstrasse 10
  • Rötheli
  • Rotmonten
  • Rüdlen (Gossau)
  • Rüti
  • Schachenbüchel
  • Schoren
  • Schwobsrüti (Engelburg)
  • Secki (Engelburg)
  • Siechenacker
  • Sömmerli
  • Spieltrückli (siehe Seckelamt)
  • Spitalamt
  • Spitalerberg
  • Spitalgebäude am Markt
  • Spitalsachen, Allgemeine
  • Spitalwiese und Spital-Bauamts-Schöpfe
  • Spitalwirtschaft
  • St.Margrethen
  • Steigerstrasse 7 und 8
  • Studennord (Gais)
  • Stuhlegg
  • Tabiathölzli (siehe Archiv der Ortsbürgergemeinde)
  • Thal
  • Thurgau
  • Toggenburg
  • Viehmarkt
  • Vonwilgut
  • Waisenhausgut
  • Watt-Gut
  • Widnau
  • Wiedacker
  • Wiesenweid, Obere und Untere
  • Wolftobel
  • Zehendstadel

Seit 1975 werden die Akten des Spitalamtes auf dem Stadthaus (Gallusstrasse 14) mit einem Losblatt-Register verzeichnet. Diese Akten müssen also dort erschlossen und zum Teil auch eingesehen werden.