»Ad fontes-LernCD

Das Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde St.Gallen bietet schon seit Jahren Schriftenlesekurse an, in denen das Lesen von handschriftlichen Texten geübt wird. Seit 2006 besteht ein zusätzliches, zusammen mit Ad fontes (Universität Zürich) erarbeitetes Angebot. Mittels interaktiver LernCDs können im Selbststudium Übungen gemacht werden.

Die erste CD umfasst thematisch unterschiedliche Dokument vom 13. bis 20. Jahrhundert. Diese CD-Rom war ein grosser Erfolg und ist mittlerweile beinahe vergriffen. Es besteht deshalb die Möglichkeit, die Transkriptionsübungen online im Angebot von Ad fontes der Universität Zürich zu machen. Dafür müssen Sie sich hier anmelden. Falls das Ad fontes-Programm-Fenster auf Ihrem Browser nicht vollständig angezeigt wird, so können Sie sich mit diesem externen Link eine übliche Browserdarstellung anzeigen lassen.

Die zweite CD-Rom ist dem Thema „Medizinische Fürsorge in der Stadt St.Gallen“ gewidmet. Damit erfährt, wer das Transkribieren historischer Handschriften erlernt, gleichzeitig mehr über den Alltag im mittelalterlichen Spital oder im Waisenhaus.
Die Lernenden transkribieren am Bildschirm abgebildete Archivquellen, z.B. über die Pest im Mittelalter oder über den Umgang mit psychisch kranken Menschen in der Frühen Neuzeit. Die Eingabe der Umschrift erfolgt via Tastatur und kann sofort überprüft werden. Bei Leseschwierigkeiten kann ein Hinweis aktiviert werden, der über knifflige Buchstabenkombinationen oder über Besonderheiten informiert. Darüber hinaus erhalten die Lernenden in Einleitungen und Kommentaren wichtige Hintergrundinformationen zum Inhalt. Diese sind sowohl allgemeinhistorischer als auch regionalgeschichtlicher Art. Weiter finden Sie Transkriptionsregeln sowie Literaturhinweise zu den einzelnen Quellen ebenfalls auf der CD.

Ad_Fontes_screenshot

Die CD mit interaktiven Leseübungen und Kommentaren kann über den Buchhandel oder beim Chronos-Verlag bestellt werden.