headerbild stadtarchiv

»OGA Rotmonten: Urkunden und Akten

In Archivschachteln verwahrte Urkunden und Akten

  • Schachtel 1
    1.1 Akten historischen Inhaltes, die Gemeinde Rotmonten im allgemeinen betreffend, 1525 (Copia)-1836.
  • Schachtel 2
    2.2 Urteile, Rezesse, Erkanntnisse, 1526-1836.
  • Schachtel 3
    3.3 Pest-, Wasen- und Feuerordnung, 1689-1796.
    3.4 Kaufbriefe, 1557-1808.
    3.5 Auslösung von Fall und Fastnachtshennen, 1796.
  • Schachtel 4
    4.6 Auslösung von Tritt und Tratt, 1808.
    4.7 Akten betreffend Marchungen, 1699-1810.
    4.8 Gemeindsrechnungen, Fasc. 1, 1670-1699.
  • Schachtel 5
    5.9 Gemeindsrechnungen, Fasc. 2, 1700-1749.
  • Schachtel 6
    6.10 Gemeindsrechnungen, Fasc. 3, 1750-1799.
  • Schachtel 7
  • 7.11 Gemeindsrechnungen, Fasc. 4, 1800-1825.
    7.12 Rechnungen zwischen Tablat und Rotmonten, 1753-1809.
  • Schachtel 8
    8.13 Akten betreffend Anlagen und Anlagerödel, 1652-1818.
  • Schachtel 9
  • 9.14 Auszüge aus dem Tablater Steuerregister, 1830-1854; Steuerrodel für die Ortsgenossen in Rotmonten 1845.
    9.15 Hartschier-Anlagerödel, 1756-1797.
  • Schachtel 10
    10.16 Landesanlagen, Kriegskosten, 1712-1796.
    10.17 Lieferungs-, Einquartierungs- und Fuhrtabellen aus den Kriegsjahren, 1798-1812.
    10.18 Militärsachen, 1665-1735.
  • Schachtel 11
    11.19 Hintersässenrodel, 1633 – 1797.
  • Schachtel 12
    12.20 Akten betreffend das Bürgerrecht, 1711-1833.
    12.21 Brunnenbriefe, 1649 – 1807.
    12.22 Aktenstücke betreffend die Wachthütte an der Langgasse, 1667-1829.
    12.23 Kirchensachen Heilig Kreuz, (inklusive 3 Kirchensteuerrodel), 1824-1854.
    12.24 Schulsachen, 1669-1878.
    12.25 Armensachen und Falk’sches Testament, 1689-1854.
    12.26 Diverse Akten, 1712-1848.
  • Schachtel 13 Varia 1
    13.1 Pensions-Quittungen des Kassieramtes des katholischen Administrationsrates vom Kanton St.Gallen, 1820-1822.
    13.2 Scheunenplan für „Bild“; Plan vom Schulhaus Rotmonten 1837; „Verglichs – Instrument den Transit- und anderen Zohl Löblicher Stadt St.Gallen betreffend“, 1757.
    13.3 Steuerwesen: Steuer-Rodel (Armensteuer): 1817-1818, 1817-1830, 1826, 1830-1831, 1832, 1833 mit 1 Zulage, 1834, 1835, 1836. Frohndienst-Einzugsrodel: 1842, 1843.
    13.4 Prozessakten in Sachen Steinbruch in der Gruben (Major Niedermayer, St.Gallen), 1808-1857.
    13.5 Prozessakten in Sachen Martin Lüthi betreffend Hagpflicht in der Gruben, 1849-1850.
    13.6 Prozessakten in Sachen Johann Ulrich Pfister betreffend Wegrecht (Rössliweg), 1850.
    13.7 Akten über die Streitsache Josef Kengel, Sohn, Heiligkreuz, 1823-1857.
    13.8 Akten betreffend den Strassenbau Langgasse, 1806-1829.
    13.9 Strassenwesen: Laimatstrasse, Strebelstrasse, 1818-1864.
    13.10 Grubenboden: Drainage und Scheunenplan, 1831-1865.
    13.11 Berichte der Rechnungskommission, 1824/32-1860.
  • Schachtel 14 Varia 2
    14.1 Armenwesen: Genossen- Armenfonds; Armenrechnungen von 1807-1857.
    14.2 Belege zu den Genossenschaftsrechnungen (ausgewählte), von 1834-1877.
    14.3 Diverse Akten (chronologisch geordnet), 1810-1849.
    14.4 Diverse Akten (chronologisch geordnet), 1850-1864.
  • Schachtel 15
    15 Amtsrechnungen 1868/69-1887/88
  • Schachtel 16
    16 Amtsrechnungen 1888/89-1899/1900
  • Schachtel 17
    17 Amtsrechnungen 1900/01-1909/10
  • Schachtel 18
    18 Amtsrechnungen 1910/11-1940
  • Schachtel 19 Rechnungswesen 1862-1980
    19.1 Conto-Corrent-Büchlein Sparkasse der Administration St.Gallen 1921-1949
    19.2 Amtsrechnungen 1922-1947
    19.3 Verwaltungsrechnungen 1948-1980
    19.4 Berichte der Rechnungsrevisoren (unvollständig) 1862-1951
    19.5 Amtsrechnungen 1862-1868
    19.6 Protokolle/Protokollauszüge Ortsbürgerversammlung (unvollständig) 1888-1943
    19.7 Verwaltungsrat; Rechnungskommission und Aktuariat
  • Schachtel 20
    20 Akten und Korrespondenzen (ohne Einbürgerungen und andere Bürgerrechtssachen) (1838)1868-1978
  • Schachtel 21 Zivilstandswesen 1871-1948
    21.1 Geburten 1876-1917
    21.2 Todesfälle 1876-1916
    21.3 Ehen 1877-1916
    21.4 Ehen 1871-1948
    21.5 Geburten 1901-1938
    21.6 Todesfälle 1917-1938
    21.7 Konfessionsermittlung 1923
  • Schachtel 22 Zivilstandswesen, Zu- und Wegzüge 1957-1969
    22.1 Mutationen 1957-1961
    22.2 Mutationen 1962
    22.3 Mutationen 1963
    22.4 Mutationen 1964
    22.5 Mutationen 1965-1968
    22.6 Mutationen 1969
    22.7 Zvilstand, Bürgerrecht: Varia
  • Schachtel 23
    23 Einbürgerungen (und andere Bürgerrechtssachen): Akten und Korrespondenzen 1873-1945
  • Schachtel 24
    24 Einbürgerungen (und andere Bürgerrechtssachen): Akten und Korrespondenzen 1946-1977
  • Schachtel 25 Varia
    25.1 Armenwesen: Berichte, Akten, Korrespondenzen 1803-1943
    25.2 Armenwesen; Abkurung: Akten und Korrespondenzen 1855-1930
    25.3 Bürgerasyl und Kinderheim Riederholz 1848-1930
    25.4 Altersfonds 1926-1943
    25.5 Diverses (Berichte und Geschäfte 1956-1958, Protokollauszüge 1948, Alterslisten 1948-1955) 1948-1958
    25.6 Lehrstipendien 1882-1943
    25.7 Forstwesen 1944-1980
    25.8 Kaufbriefe, Pachtverträge 1801-1934
  • Schachtel 26 Varia
    26.1 Sitzungsbücher/-notizen der Präsidenten der Ortsverwaltung 1909-1954
    26.2 Hitlerpropaganda 1936-1938
    26.3 Familienwappen Berner 1953 (1 Wappenblatt)
    26.4 Stadtwappen St.Gallen (1 Wappenblatt in Rahmen)
    26.5 Rotmonten erhält ein Ortswappen 1964
    26.6 Tagung des Schweiz. Verbandes der Bürgergemeinden in St.Gallen 1973
    26.7 Strassenbeleuchtung 1890-1895
    26.8 Strassenwesen 1878-1980
    26.9 Wasserversorgung 1850-1919
    26.10 Nutzniessungsreglement 1807-1903
    26.11 Kommunaluntersuch 1878-1942
    26.12 Archivverzeichnisse und dazugehörige Akten
  • Schachtel 27 Druckschriften
    27.1 Arthur Scheyer, Die Ortsgemeinde, o.O., o.J.
    27.2 Manfred Szadrowsky-Burckhardt, Heinrich Szadrowsky (Rorschacher Neujahrsblatt 1966). 1828-1878.
    27.3 Gutachten und Antrag über die Beteiligung der politischen Gemeinde St.Gallen bei der projektierten Bodensee-Toggenburgbahn, St.Gallen 1899.
    27.4 R. Moser, Gutachten über die Vorlagen der Bodensee-Toggenburgbahn vom Juni 1906 / Vernehmlassung der Bodensee-Toggenburgbahn vom Juli 1906, St.Gallen 1906.
    27.5 H. Dietier, Die Rickenbahn, Gutachten, erstattet an das Eidgenössische Post- und Eisenbahndepartement, Luzern 1900.
    27.6 Bodensee-Toggenburgbahn, Bericht des Verwaltungsrates und der Direktionskommission über ihre Geschäftsführung im Jahre 1916, St.Gallen 1917 – dasselbe für die Jahre 1917 und 1930.
    27.7 F. Hennings, A. Schrafl, E. Auer, Gutachten über die bau- und betriebstechnischen sowie die kommerziellen Verhältnisse der Bodensee-Toggenburg-Bahn, Bern 1906.
    27.8 R. Moser, Gutachten über die verschiedenen Rickenbahn-Projekte, St.Gallen 1901.
    27.9 Ernst Ehrenzeller, Der Historische Verein des Kantons St.Gallen 1859-1959, Rorschach 1960.
    27.10 Inhaltsverzeichnis zu Band III der „St.Gallischen Verwaltungspraxis“.
    27.11 Bundesrechtliche und kantonale Erlasse betreffend Erwerbung und Verlust des schweizerischen und des st.gallischen Kantons- und Gemeindebürgerrechts, St.Gallen o.J.
    27.12 Verschiedene Drucksachen zum Forstwesen.
    27.13 Stadtammann Dr. Emil Anderegg 1903-1967, St.Gallen 1967.
    27.14 50 Jahre Kunstpflege der Stadt St.Gallen, Ausstellungskatalog, St.Gallen 1968.27.15 Kurt Buchmann, Sinn und Wesen der Bürgergemeinden heute, St.Gallen o.J.
    27.16 Ernst Ziegler, Archivführer Stadtarchiv (Vadiana) St.Gallen, St.Gallen 1979.
    27.17 Vereinigung Schweiz. Archivare und Schweiz. Bundesarchiv Bern, Archive, Luxus oder Notwendigkeit?, Bern 1979.
    27.18 M. Gruber, Entstehung und Entwicklung der Orts- und Schulgemeinde Rotmonten, Sarnen 1916; Sarnen 1935.
    27.19 Bericht über die kantonale landwirtschaftliche Ausstellung in St.Gallen (20.9.-26.9.1907), St.Gallen 1908.
    27.20 Josef Riederer, Die Rechtsstellung des Bezirksammmanns im Kanton St.Gallen, St.Gallen 1930.
    27.21 Jos. Schöbi, Die st.gallischen Ortsgemeinden, Diss. Fribourg, Altstätten 1934.
    27.22 Kurt Buchmann, Die Bürgergemeinde – Idee und Wirklichkeit, St.Gallen 1977.
    27.23 75 Jahre Quartierverein Langgasse-Heiligkreuz, St.Gallen o.J.
  • Schachtel 28
    28 Einbürgerungen und andere Bürgerrechtssachen: Akten und Korrespondenzen 1967-1979
  • Schachtel 29
    29 Einbürgerungen und andere Bürgerrechtssachen: Akten und Korrespondenzen; einzelne Akten 1982-1988
  • Schachtel 30
    30 Protokolle der Bürgerratssitzungen und Bürgerversammlungen (Kopien aus den Präsidialakten) 1961-1980
  • Schachtel 31 Verband St.Gallischer Ortsgemeinden
    31.1 Jahresberichte (unvollständig) 1977-198831.2 Mitteilungsblätter (unvollständig) 1977-1990
    31.3 Haupversammlungen: Einladungen, Berichte, Kurzreferate 198-1988
    31.4 Jahresrechnungen 1983, 1984, 1986, 1988
    31.5 Referate gehalten auf der Informationstagung über das Pachtrecht, 19. Juli 1987
    31.6 Referate und Unterlagen der Informationstagungen über das Einbürgerungswesen 1979
    31.7 Varia (Vorstandslisten, Korrespondenzen, Zeitungsartikel etc.)
  • Schachtel 32 Schweizerischer Verband der Bürgergemeinden und Korporationen
    32.1 Jahresberichte (unvollständig) 1979-1989
    32.2 Mitteilungsblätter (unvollständig) 1980-1989
    32.3 Generalversammlungen: Protokolle, Referate 1980-1990
    32.4 Jahresrechnungen 1979-1989
    32.5 Varia (Vorstandslisten, Revisionsberichte etc.)
  • Schachtel 33
    33 Akten und Korrespondenzen (ohne Einbürgerungen und andere Bürgerrechtssachen) 1969-1979
  • Schachtel 34
    34 Akten und Korrespondenzen (ohne Einbürgerungen und andere Bürgerrechtssachen) 1980-1988

In Archivkisten verwahrte Urkundne und Akten

  • W4F3a 1620, Februar 27. Confirmationsbrief Abt Bernhards 11. für die 7 Gemeinden des Hofmeisteramtes, darunter Rotmonten, betreffend das Verbot des Verkaufs liegender, unbeweglicher Güter an Fremde, die der Jurisdiktion des Stiftes St.Gallen nicht unterworfen sind. Pergament-Original mit dem Sekret-Siegel des Abtes in Holzkapsel.
  • W4F3b 1628, Juli 21. Marx von Ulm, Hofmeister des Stiftes St.Gallen vergleicht Jakob Rietmann und Jakob Riner, beide Bürger der Stadt St.Gallen, in der Weise mit der Gemeinde Rotmonten, dass Rietmann einwilligt, zwischen seinem Gute und dem Gemeindewerk Rotmonten ordentliche Marken schlagen und seinen Hag innerhalb dieser Marken führen zu lassen, und dass Riner dazu sich einverstanden erklärt, soweit sich sein Gut erstrecke, Fahrstrasse und Fussweg zu unterhalten, wofür seinen Vorfahren ein Stück Boden vom Gemeinwerk gegeben worden sei, worauf sie ihr Haus gebaut hätten. Pergament-Original mit dem Siegel des stift-st.gallischen Pfalzrates in Holzkapsel.
  • W4F3c 1657, März 23. Markenbrief zwischen den Gemeinden Wittenbach und Rotmonten. Pergament-Original mit dem Pfalzrats-Siegel in Holzkapsel.
  • W4F3d 1670, November 20. Gütlicher Vergleich zwischen den Gemeinden Tablat und Rotmonten einer- und der Stadt St.Gallen andererseits. Die Stadt zahlt den beiden Gemeinden, um einen von diesen prädentierten aber rechtlich nicht zu erweisenden Fahr- und Leichenweg auszulösen, der von Rotmonten über die Blarche nach St.Fiden ging, 50 Dukaten. Pergament-Original, Siegel abgerissen.

Genealogisches

  • Siegel und Wappen der Bürger von Rotmonten (mit Darstellung: Rotmonten um 1600), 1938.
  • Siegel und Wappen der hundert alten Geschlechter von St.Gallen (vor 1650 eingebürgert; mit Darstellung: St.Gallen um 1645 nach Merian), o.J.
  • Stammbäume der alten Bürgergeschlechter von Rotmonten.
  • Alte Bürgerrechtsbriefe