headerbild stadtarchiv

»Vorträge/Tagungen

 

Hüben & Drüben. Wirtschaft ohne Grenzen

Tagung vom 17. November 2018, Stadthaus, Gallusstrasse 14, 9000 St. Gallen

Der Arbeitskreis für interregionale Geschichte des mittleren Alpenraums (AIGMA) ist eine grenzüberschreitende Verbindung von Institutionen und Vereinen, die sich mit der gemeinsamen Geschichte der mittleren Alpenländer auseinandersetzen und sich für eine Erforschung der historischen Vergangenheit stark machen. Die Arbeitsgemeinschaft veranstaltet zu diesem Zweck u.a. wiederkehrende wissenschaftliche Tagungen zu verschiedenen historischen Themen.

Inhalt der kommenden AIGMA-Tagung sind grenzüberschreitende ökonomische Praktiken im Alpenrheintal seit dem Mittelalter. Im Themenspektrum der geplanten Tagungsbeiträge ist die ganze Bandbreite wirtschaftlichen Handelns wiederzufinden. Kirchliche Strukturen und deren wirtschaftliche Verflechtungen sind ebenso präsent wie staatliche Wirtschaftsaktivität. Selbst induzierter Handel von Privatpersonen, aber auch deren wirtschaftliche Nöte sind thematisch vertreten, wie auch Erfolge und Problematiken auf Seiten der Arbeitgeber. Wirtschaftliche Grenzüberschreitungen werden damit nicht nur über die staatlichen Grenzen hinweg beschrieben, sondern treten auch als gesellschaftliche Querungen von Grenzen auf.

Programmdownload

 

Buchvernissage „Der Bodensee. Natur und Geschichte aus 150 Perspektiven“

Datum
Montag, 19. November, 18 Uhr

Ort
Festsaal im Stadthaus der Ortsbürgergemeinde, Gallusstrasse 14, St.Gallen

Programm

Arno Noger, Bürgerratspräsident
Begrüssung

Jörg Heiligmann, Präsident Bodenseegeschichtsverein
150 Jahre Verein für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung

Stefan Sonderegger, Leiter Geschäftsstelle Schweiz Bodenseegeschichtsverein
Verbindendes und Trennendes in der Bodenseeregion

Kleiner Apéro

Anmeldung bis 10. November erwünscht an: Monika Rüegger, Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde, Notkerstrasse 22, 9000 St.Gallen
monika.rueegger@ortsbuerger.ch