»Vadianische Sammlung

Die Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde

Die Vadianische Sammlung gehört zum historischen Erbe der Ortsbürgergemeinde. Sie bildet als Dauerdepositum der Ortsbürergemeinde eine eigene Abteilung innerhalb der historischen Bestände der Kantonsbibliothek St. Gallen. Ihr Kernstück bilden die Bibliothek und der handschriftliche Nachlass des St.Galler Humanisten, Reformators, Bürgermeisters und Chronisten Joachim von Watt, genannt Vadian.

Sie enthält

  • 100 mittelalterliche Handschriften mit Texten und Bildern aus allen Sachgebieten
  • 700 neuzeitliche Handschriften mit mehrheitlich historischen Inhalten
  • 60 Gelehrtennachlässe und persönliche Sammlungen von St.Gallern
  • Autographensammlung Robert Alther mit rund 16’000 handgeschriebenen Dokumenten
  • 225 Inkunabeln (Drucke vor 1500)
  • 7000 Drucke der frühen Neuzeit
  • 100 Porträts von bedeutenden St.Gallern (Bürgermeistern, Dekanen u.a.)
  • 3000 historische Stadtansichten von St.Gallen (Drucke und Fotos)

 

Die Forschungsstelle Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde

Für die inhaltliche Auswertung  der Vadianischen Sammlung ist die Forschungsstelle Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde zuständig.

Kontakt:
Rezia Krauer
Notkerstrasse 22
9000 St.Gallen
071 244 07 45 (oder Büro des Stadtarchivs: 071 244 07 05)
rezia.krauer@ortsbuerger.ch

 

Bibliothekarische Betreuung

Für die Benutzung der Vadianischen Sammlung der Ortsbürgergemeinde ist die Kantonsbibliothek St.Gallen zuständig. Weitere Informationen finden Sie hier.

Recherche zu Drucken, historischen Stadtansichten: St.Galler Bibliotheksnetz

Recherche zu Handschriften, Nachlässen, Briefen: Spezialkatalog HAN